FANDOM


Andrew Justin (*2608 in Barkien, ✝2633 in Barkien) war ein barkischer Scharfschütze, Söldner und Mitglied des Elite-Mercenary-Squad (EMS). Er war der Präzisionsschütze der Truppe.

Charakter & Erscheinungsbild Bearbeiten

Im Vergleich zu den anderen Mitgliedern des EMS war Andrew Justin eher mittelmäßig groß und schwer. Er war außerdem nach Miles Howard der Jüngste. Er hatte braunes Haar, grüne Augen, bleichere Haut, ein jugendliches, ansehnliches Gesicht und einen trainierte, athletischen Körper vorzuweißen.

Seinen Charakter kann man als introvertiert und ruhig bezeichnen. Er sprach nicht sonderlich oft und verachtete es grundsätzlich, sich aufzuspielen. Auf manche wirkte seine schüchterne Art teils sogar arrogant, aber im Grunde rührt dies möglicherweise von seiner traumatischen Kindheit.

Biographie Bearbeiten

Andrew Justin hatte eine traumatische Kindheit. Er wuchs auf einem armen, behelfsmäßigen Bauernhof auf und wurde von Anfang an von seinem ihn hassenden Vater drangsaliert, indem er beispielsweise grundlos stundenlang in der Scheune eingesperrt ausharren musste. Von frühester Kindheit auf zeigte er ein großes Talent für das Schießen, so überragte er mit sechs Jahren bereits seinen Vater, der ebenfalls ein guter Schütze gewesen war. Eines Tages starb seine Mutter, als sie in einen vollen Kornspeicher fiel und drinnen erstickte. Zufällig marschierte Christian Meclange durch die Gegend, um nach geeigneten Rekruten zu suchen und fand den weinenden und total fertigen Burschen vor. Was Andrew am meisten deprimierte war, dass sein eigener Vater mehr über die behördlichen Konsequenzen des Todesfalles als über den eigentliche Tod bestürzt war, woraufhin Andrew sofort die Möglichkeit nutzte und sich dem ihn tröstenden Meclange anschloss, der ihn in weiterer Folge zu einem perfekten Meisterschützen ausbildete. Andrew schwor sich, nie wieder ein Wort mit seinem Vater zu wechseln.

Später wurde er von Bonaha für das EMS rekrutiert.