FANDOM


Der Mythos vom Sonnengott bezeichnet eine höhere Entität, die der Legende zufolge in der Lage ist, das ständige Abendrot auf Fernland zu tilgen und gegen einen blauen, strahlenden und klaren Himmel zu ersetzen. Die Anhänger dieses Mythos haben einen regelrechten Kult darum gebildet, fast schon einen Glauben. Sie meinen, dass eines Tages ein Sythiner dieser Sonnengott sein würde, der wieder die helle Sonne hervorbringen könnte.

Entstehung Bearbeiten

Der Mythos geht vermutlich noch auf die Zeiten des legendären Atan d'Zaks zurück. Angeblich seien um diese Jahrzehnte herum mehrere Kulte auf der bekannten Welt entstanden, die sich diesem Glauben verschrieben haben und fest prophezeiten, dass ein Sythiner eines Tages auf die Welt kommen würde, der all das Grauen auf der Welt zerschlagen könnte. Mit der Zeit wurde der Glaube allerdings immer seltener praktiziert.

Bekannte Anhänger Bearbeiten

Neben tausenden Menschen und Schagbaren glaubte vor allem Oswald Garcia daran, dass er selbst diese Gottheit sein würde. Bis knapp vor seinem endgültigen Tod durch seine Verletzungen glaubte er fest daran, doch schlussendlich hatte er auch diese Idee verworfen.